200m unter NN

 

Zerschnittene PET-Flaschen, Kunststoff, Glas

Mikroskopkästen, Röntgenaufnahmen von Lungen, Beatmungsschläuche

200m unter NN im Kunstmuseum Ahlen
200m unter NN im Kunstmuseum Ahlen

Ca. 200 Meter unter „Normalnull“ beginnt die Tiefsee. Heimat vieler fremdartiger und transparenter Lebewesen. In dieser Installation verwandeln sich Kunststoff und Glas, durch Röntgenaufnahmen in blaues Licht getaucht,
in möglich erscheinende Organismen, die zwischen offensichtlicher Künstlichkeit und bizarrer Naturähnlichkeit changieren.

Die Mikroskopkästen, die Röntgenaufnahmen und die Beatmungsschläuche deuten darauf hin, dass in dieser
Installation das Forschen, Entdecken und Ergründen die zentrale Rolle spielt.


Ich bedanke mich bei Helmut Brandt für de technischen Support bei dieser Installation.