Natürlich ist das Atelier der wichtigste und schönste Ort der Welt. Früher oder später wuchert alles mit Material zu, das auf seine Verarbeitung wartet. Ausgediente technische Geräte lagern neben Stricklieseln und Lederetuis. Ferngläser finden sich zwischen Messgeräten, alten Rollschuhen und Tierknochen. Irgendwo ticken ein paar alte Wecker, Lampenschirme vermählen sich mit Fahrradbremsen, Igelbälle leuchten in ausgedienten Höhensonnen. Ich glaube, nachts wird alles lebendig ...